Salonkultur - Der Literarische Salon - Berlin

Litrarische Salonkultur

Veranstaltungen 2008
Gelaufene Veranstaltung

Donnerstag, 23. Oktober 2008 um 20.30 Uhr
in der Z-BAR

Lesung in Kooperation mit dem Aufbau Verlag

Richard Wagner liest aus "Es reicht. Gegen den Ausverkauf unserer Werte" (Aufbau-Verlag 2008)

Jochen Rausch liest aus seinem ersten Roman "Restlicht" (Kiepenheuer & Witsch 2008)

Über das Buch:
Aus dem christlichen Abendland, dem Kontinent der Aufklärung, ist McAbendland geworden. Darin verwandelt sich das Lexikon in Wikipedia, und aus Ethos wird Popcorn. Wie konnte es dazu kommen? Die kulturellen Werte der europäischen Gesellschaft werden durch drei Faktoren gefährdet: Die 68er Ideologie, die Erlebnisgesellschaft und die islamische Einwanderung.

Eine Rückbesinnung auf die Fundamente des Westens tut Not: Meinungsfreiheit, Gleichstellung, Bildung und Verfassungstreue. – Richard Wagners pointiertes und geistreiches Buch will uns zurückführen zu unseren europäischen Wurzeln. Es handelt von dem, was es zu verteidigen gilt: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit.

 Richard Wagner
Bild: © Susanne Schleyer / autorenarchiv.de
Richard Wagner, geboren 1952 im rumänischen Banat, erhielt zahlreiche Preise, u. a. den 2000 erstmals verliehenen "neuen deutschen Literaturpreis". Anfang Oktober 2008 wird Richard Wagner der Georg Dehio-Buchpreis 2008 (Hauptpreis) für sein Gesamtwerk verliehen.
Moderation: Thea Dorn
Der Literarische Salon Britta Gansebohm
in der Z-BAR
Bergstr. 2, Nähe S-Bahnhof Oranienburger Straße , 10115 Berlin
www.z-bar.de
Der literarische Salon
auf facebook