Salonkultur - Der Literarische Salon - Berlin

Litrarische Salonkultur

Veranstaltungen 2008
Gelaufene Veranstaltung

Mittwoch, 19. November 2008 um 20.30 Uhr
in der Z-BAR

Lesung

Karoline Grothe liest aus ihrem Buch "Ein Stück Leben. Zeitzeugen erinnern sich an ihre Einsätze im Grenzdurchgangslager Friedland" (Olms Verlag)

„Friedland ist ein Symbol für die besten Eigenschaften unseres Landes, für Frieden, für Mitmenschlichkeit und für Friedensliebe.“ Mit diesen Worten hat Bundespräsident Horst Köhler das Grenzdurchgangslager Friedland 2005 anlässlich seines 60-jährigen Bestehens gewürdigt. Vier Millionen Flüchtlinge, Heimatvertriebene und Aussiedler sind von 1945 bis heute durch das Grenzdurchgangslager nach Deutschland gekommen.

Doch wer sind die Menschen, die ehrenamtlich im Lager gearbeitet haben?

Was für Aufgaben hatten Sie? Wie hat sich Ihre Arbeit im Laufe der Jahre verändert? Was hat sie motiviert nach Friedland zu kommen und das Leid, aber auch die Freude dort mitzuerleben?

Der Text-Bild-Band mit Fotografien von Marek Kruszewski „Ein Stück Leben“ porträtiert sechs Menschen, die bereit waren, über ihre Erfahrungen im Grenzdurchgangslager zu sprechen, die Zeit noch einmal zu durchleben und dadurch ihre Erinnerungen für die Nachwelt zu bewahren. Sechs Schicksale mit sehr persönlichen Motivationen und unterschiedlichen Erfahrungen.
 Karoline Grothe
Bild: © Marek Kruszewski
Karoline Grothe (geb. 1979) hat in Berlin Theaterwissenschaft/Kulturelle Kommunikation und Germanistik studiert. Seit 2006 arbeitet sie als freie Fernsehautorin beim NDR im Landesfunkhaus Hannover.

Moderation: Britta Gansebohm
Der Literarische Salon Britta Gansebohm
in der Z-BAR
Bergstr. 2, Nähe S-Bahnhof Oranienburger Straße , 10115 Berlin
www.z-bar.de
Der literarische Salon
auf facebook