Salonkultur - Der Literarische Salon - Berlin

Litrarische Salonkultur

Veranstaltungen 2006
Gelaufene Veranstaltung

Mittwoch, 22. Februar 2006 um 20.30 Uhr
in der Z-BAR

Lesung

Sebastian Orlac liest aus "Verteidigung der Himmelsburg"

Paul verliebt sich in Emma, die Synchronstimme von Jodie Foster, die nebenher an Familienaufstellungen teilnimmt oder sich mit ihrer schwangeren Freundin streitet, die von ihrem bei einer irischen Briefkastenfirma gestrandeten Mann belauscht wird.

Das ganze Leben ist nichts als ein anrührendes und doch groteskes Theaterstück, in dem es darum geht, eine passende Rolle für sich zu finden.

Anstatt einen Schritt nach vorn zu machen, verlaufen sich vier Protagonisten auf der Suche nach einer Ersatzfamilie in ihren eigenen Gefühlskulissen. Sie wollen ihre eigene Kindheit noch nicht loslassen, da sollen sie auch schon selbst »Eltern« spielen. Und ihre eigenen Eltern wollen nicht mehr als die Kumpel ihrer Kinder sein. Heimliches Zentrum – von allen unbeachtet – ist Julia, Fionnas Tochter aus erster Ehe: der einzig wirklich authentische Mensch. Während die Erwachsenen sich mit ihren Lebensrollen arrangieren, wagt sie den Aufbruch: Ein Kind geht.

Sebastian Orlac legt mit seinem Debüt eine Zustandsbeschreibung einer Generation vor. Klar, pointiert und ohne falsche Sentimentalität beschreibt er Lebenswirklichkeiten und Befindlichkeiten der heute Dreißig- bis Vierzigjährigen.
 Sebastian Orlac
Bild: © Bernward Reul
Sebastian Orlac wurde 1970 in Bochum geboren und wuchs in München auf. Er arbeitete als Regisseur für Schauspiel und Musikvideos. Seit 2001 schreibt er Theaterstücke, Fernsehfilme und realisiert Veranstaltungen. Für seinen ersten Roman "Verteidigung der Himmelsburg" erhielt er u.a. das Alfred-Döblin-Arbeitsstipendium.

Seit 1986 lebt er in Berlin.
Der Literarische Salon Britta Gansebohm
in der Z-BAR
Bergstr. 2, Nähe S-Bahnhof Oranienburger Straße , 10115 Berlin
www.z-bar.de
Der literarische Salon
auf facebook