Salonkultur - Der Literarische Salon - Berlin

Litrarische Salonkultur

Veranstaltungen 2015
Gelaufene Veranstaltung

Freitag, 26. Juni 2015 um 20.30 Uhr
in der Z-BAR

BUCHPREMIERE: Lesung & Gespräch

Susanne Aernecke liest aus ihrem Roman "Tochter des Drachenbaums" (Alyna Verlag, 201

Sommerlektüre: Die Weltreisende Susanne Aernecke, Dokumentarfilmerin und Autorin von u.a. "Septemberkinder. Eine Kapitänstochter auf den Spuren ihres Vaters" (Dumont Bucherverlag, 2015), entführt uns auf die Kanareninsel La Palma und zu deren Ureinwohnern, den Guanchen.


Bild: © Cover: Alyna Verlag
Im Literarischen Salon präsentieren wir an diesem Abend sowohl das neue Buch von Susanne Aernecke als auch erstmals den neu gegründeten ALYNA VERLAG.

Für den ersten Band der Amakuna-Saga »Tochter des Drachenbaums« der Autorin hat der Europa Verlag mit ALYNA ein neues Imprint gegründet.

Der ALYNA Verlag möchte eine neue Generation selbstbewusster Frauen als Leserinnen ansprechen, die mit wachem Blick auf eine sich ständig verändernde Welt schauen.

Der Roman:
Ein Kampf um Liebe und Macht, der zwei Frauen über die Jahrhunderte verbindet…

IRIOMÉ ist die letzte Hohepriesterin der kanarischen Ureinwohner von La Palma und Hüterin Amakunas, eines geheimnisvollen Pilzes, der das Reisen durch Zeit und Raum ermöglicht und jegliche Krankheiten zu heilen vermag.
Als die Spanier ihre Heimatinsel La Palma erobern, wird Iriomé nach Cádiz verschleppt. Von der Liebe ihres Lebens verraten, gerät sie in die Fänge der Inquisition, die ihr Amakuna entreißen will. Mithilfe eines maurischen Medico gelingt ihr die Flucht durch das alte Andalusien zurück in ihre Heimat. Dort verbirgt sie das Geheimnis des ewigen Lebens, bis das Schicksal eingreift und es wieder ans Licht holt.

ROMY ist Ärztin und wird von rätselhaften Träumen nach La Palma geführt. Dort begibt sie sich auf die Spuren Iriomés und entdeckt in einer Grabkammer den heilenden Pilz. Um ihn als universales Heilmittel der Menschheit zur Verfügung zu stellen, reist sie zurück nach Augsburg und startet eine Versuchsreihe. Sie ahnt nicht, dass die Pharmakonzerne ihr längst auf den Fersen sind und vor nichts zurückschrecken, um Amakuna in ihre Hände zu bringen – auch nicht vor Mord. Doch dann begegnet sie dem charismatischen Konzernchef Nic Saratoga, der ihr Schutz gewährt und einen Vertrag anbietet. Kann sie ihm trauen?

DIE AMAKUNA-SAGA: Seit Jahrhunderten verwenden die Medizinfrauen der Guanchen auf La Palma einen psychotropen Pilz, der ihnen erlaubt, in die Vergangenheit und die Zukunft zu blicken. Doch Amakuna hat noch andere, verborgene Eigenschaften: Er heilt alle Krankheiten dieser Welt und verknüpft das Schicksal derer, die den Pilz zu sich nehmen, bis in alle Ewigkeit. In Vergangenheit und Gegenwart entfaltet der Roman das dramatische Schicksal zweier Frauen, deren Seelen durch Amakuna miteinander verbunden sind. Beide werden von den Mächtigen ihrer Zeit verfolgt und müssen ihr Geheimnis schützen, sogar gegen die Liebe ihres Lebens. Ein Buch wie eine Traumreise!

In KOOPERATION mit Barbara Stang PR Consulting & dem ALYNA Verlag.
Downloads zum Thema
Tochter Drachenbaum Folder (pdf 5.59 MB)
 Susanne Aernecke
Bild: © Anja Bach
Susanne Aernecke, Kapitänstochter, Weltreisende und Geschichtensammlerin. Sie studierte Sprachen und absolvierte eine Regieausbildung an der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film. Susanne Aernecke drehte Fernsehdokumentationen (für ARD, ZDF, Arte, 3sat, Discovery), schreibt Bücher und Drehbücher, produziert Hörbücher und synchronisiert Filme. Ihre Dokumentationen handeln u. a. von indianischen Schamanen im Amazonas, von wilden Reitern in der Mongolei, von Mönchen in Indien und Schiffsbauern in der Südsee.

Bisher erschienen von ihr Komm mit ich liebe dich, eine Abenteuerreise in die Demut (2008), Irgendwas muss dran sein. Wahre Geschichten über Begegnungen mit Gott (2010), Septemberkinder.
Eine Kapitänstochter auf den Spuren ihres Vaters (2015). Susanne Aernecke lebt auf der Kanareninsel La Palma und in München. Sie schreibt bereits an der Fortsetzung von Tochter des Drachenbaums, die den Auftakt der dreibändigen Amakuna-Saga bildet.
www.amakuna-saga.de
Moderation: Britta Gansebohm
Der Literarische Salon Britta Gansebohm
in der Z-BAR
Bergstr. 2, Nähe S-Bahnhof Oranienburger Straße , 10115 Berlin
www.z-bar.de
Der literarische Salon
auf facebook