Salonkultur - Der Literarische Salon - Berlin

Litrarische Salonkultur

Veranstaltungen 2005
Gelaufene Veranstaltung

Mittwoch, 08. Juni 2005 um 20.30 Uhr
in der Z-BAR

Lesung

Nina Bentz liest aus ihrem Debütroman „Liebe ist das Letzte“ Elfenbein Verlag

Zwei junge Frauen in Berlin. Die eine reich, die andere klug. Beide erstaunt über die Sinnlosigkeit des Lebens, die unendlichen Freuden des Shoppens und den unstillbaren Kummer, den es mit sich bringt: "Ich denke an Gucci, bin aber noch im Versace-Store!"

Beide haben sie die Männer satt. Die Allerweltsaffären. Beide sind käuflich, aber deshalb noch lange nicht lieb. Sie suchen sich einen Mann, älter, mit seltsamen Leidenschaften, und nehmen ihn aus. Geld, Geschenke, der Traumurlaub zu dritt.

"Nina Bentz gelingt es, die Seelenwelt ihrer Protagonisten anschaulich offenzulegen - in einer Sprache, die ihresgleichen in der neueren deutschen Literatur sucht. Von dieser Autorin wird sicherlich noch mehr zu lesen sein." Style

Nina Bentz, geboren 1977 in Berlin, studierte ein bisschen und jobbte beim Fernsehen. Inzwischen tanzt sie abends Tango, trifft nachts Prominente und verbringt die Nachmittage mit Françoise Sagan.
Der Literarische Salon Britta Gansebohm
in der Z-BAR
Bergstr. 2, Nähe S-Bahnhof Oranienburger Straße , 10115 Berlin
www.z-bar.de
Der literarische Salon
auf facebook