Salonkultur - Der Literarische Salon - Berlin

Litrarische Salonkultur

Veranstaltungen 2011
Gelaufene Veranstaltung

Donnerstag, 20. Oktober 2011 um 20.30 Uhr
in der Z-BAR

LESUNG & GESPRÄCH

Kate Atkinson präsentiert im Gespräch mit Margarete von Schwarzkopf ihren neuen Roman „Das vergessene Kind“ (Droemer Knaur 2011) (Original: „Started Early, Took My Dog)

Michael Fitz liest den deutschen Text.


Bild: © Droemer Knaur
»Plötzlich verspürte sie einen Stich Angst. Sie hatte gerade ein Kind gekauft.«

Tracy Waterhouse, ehemalige Polizistin und absolut gesetzestreue Bürgerin, kauft ein Kind. Niemand ist davon mehr überrascht als sie selbst. Zwar handelt es sich dabei eigentlich um eine Rettungsaktion, dennoch ist das Ganze keineswegs legal, und Tracy ist von Stund an auf der Flucht. Da kommt es ihr höchst ungelegen, dass ein gewisser Jackson Brodie, Privatdetektiv, sie unbedingt wegen eines dreißig Jahre alten Falles sprechen möchte ...

»Bis jetzt Atkinsons bestes Buch. Genau genommen ist es eines der besten englischen Bücher der letzten Jahre überhaupt.« The Mirror

In Kooperation mit Droemer Knaur.
 Kate Atkinson
Bild: © ©John Foley-Opale
Kate Atkinson, 1951 geboren, studierte Literaturgeschichte in Dundee. Neben ihrer Arbeit in der Sozialbetreuung und als Teilzeitlehrerin begann sie zu schreiben. 1996 erhielt sie für ihren Roman "Familienalbum" den angesehenen Whitbread First Novel Award. Es folgten die Romane "Ein Sommernachtsspiel", "Die Ebene der schrägen Gefühle", "Die vierte Schwester", "Liebesdienste" und "Lebenslügen" sowie ein Band mit Erzählungen ("Nicht das Ende der Welt"). Kate Atkinson lebt in Edinburgh.
www.kateatkinson.co.uk
 Michael Fitz
Bild: © Janine Guldener
Michael Fitz, geb. 1958 in München, spielt seit 1977 in zahlreichen Fernsehproduktionen mit. Landesweite Popularität erreichte er in der ARD-Krimireihe Tatort als Kriminaloberkommissar Carlo Menzinger, den er von 1990 bis 2007 an der Seite von Miroslav Nemec (als Ivo Batić) und Udo Wachtveitl (als Franz Leitmayr) verkörpert. Seit 1984 ist Fitz auch als Musiker und Sänger erfolgreich. Er veröffentlichte elf CDs. Als Schauspieler wurde Michael Fitz 2005 mit dem Deutschen Fernsehpreis sowie mit dem Bayrischen Fernsehpreis ausgezeichnet.
Moderation: Margarete von Schwarzkopf
Der Literarische Salon Britta Gansebohm
in der Z-BAR
Bergstr. 2, Nähe S-Bahnhof Oranienburger Straße , 10115 Berlin
www.z-bar.de
Der literarische Salon
auf facebook