Salonkultur - Der Literarische Salon - Berlin

Litrarische Salonkultur

Veranstaltungen 2003
Gelaufene Veranstaltung

Donnerstag, 19. Juni 2003 um 20.30 Uhr
in der Z-BAR

Lesung

Yadé Kara liest aus ihrem ersten Roman „Selam Berlin“ (Diogenes Verlag 2003)

Hasan Kazan, der deutsch-türkische Ich-Erzähler des Buchs, ist in Berlin-Kreuzberg geboren und bis zu seinem dreizehnten Lebensjahr dort aufgewachsen. Dann geht die Mutter mit ihm und seinem Bruder zurück nach Istanbul, während der Vater, ein Altachtundsechziger, in Berlin ein Reisebüro betreibt. Hasans Jugend ist vom Pendeln zwischen den beiden Großstädten geprägt.

Als 1989 die Mauer fällt, beschließt Hasan, endgültig nach Berlin zu ziehen. Hier lässt er sich vom Strudel der Wendeereignisse treiben. Eines Tages wird der gut aussehende junge Mann entdeckt: Ein Schauspieler ist ab- gesprungen, Hasan darf die Rolle übernehmen. Und seine Traumfrau, die kapriziöse Cora, hat plötzlich auch Augen für ihn...
Yadé Kara, geb. 1965 in Cayirli (Türkei), studierte Anglistik und Germanistik. Sie arbeitete als Schauspielerin, Lehrerin, Managerin und Journalistin in Berlin, London, Istanbul und Hongkong. Zur Zeit lebt sie in Berlin.
Der Literarische Salon Britta Gansebohm
in der Z-BAR
Bergstr. 2, Nähe S-Bahnhof Oranienburger Straße , 10115 Berlin
www.z-bar.de
Der literarische Salon
auf facebook