Salonkultur - Der Literarische Salon - Berlin

Litrarische Salonkultur

Veranstaltungen 2012
Gelaufene Veranstaltung

Mittwoch, 09. Mai 2012 um 20.30 Uhr
in der Z-BAR

BUCHPREMIERE: Lesung mit anschl. Gespräch

Barbara Sichtermann liest aus ihrem aktuellen Buch "WAS FRAUEN SEX BEDEUTET" (Brandes & Apsel 2012)

In Zusammenarbeit mit dem Brandes & Apsel Verlag.


Bild: © Brandes & Apsel Verlag
In der Form der fiktiven Interviewsituation lässt Barbara Sichtermann sieben ganz unterschiedliche Frauen verschiedenen Alters zu Wort kommen. Die Frauen erzählen von ihrem geheimen sexuellen Leben jenseits ihrer Ehemänner, vom Erwachen der Lust in frühester Jugend oder der späten Entdeckung derselben als Erwachsene. Sichtermann lässt ein mehrdeutiges Sittenbild entstehen, eine Sphäre weiblicher Sexualität, in der die Moral nicht gilt. Weibliche Liebeslust findet in einer »Geheimwelt« statt, die manche Überraschung für Leserinnen und Leser bereithält. Frauen lernen Heimlichkeit, Umwertung der gewohnten Werte (vor allem was Aufrichtigkeit betrifft), Unberechenbarkeit und Amoralität als Teil ihres Lebens und als Bedingung ihrer Lust anzuerkennen.
 Barbara Sichtermann
Bild: © Simon Brückner
Barbara Sichtermann, Jahrgang 1943, ist Journalistin und Schriftstellerin. Sie studierte Volkswirtschaft in Berlin und arbeitet seit 1978 als freie Autorin. Sie schrieb dreißig Bücher und erhielt verschiedene Preise, u. a. den Jean-Améry-Preis für Essayistik. Ihre Themen: Leben mit Kindern, Frauenpolitik und -bewegung, Medien, die Rebellion von 1968. Bekannt wurde sie als Fernsehkritikerin der »Zeit«. Zuletzt erschien von ihr: »Das ist unser Haus. Eine Geschichte der Hausbesetzung«, zusammen mit Kai Sichtermann.
Moderation: Britta Gansebohm
Der Literarische Salon Britta Gansebohm
in der Z-BAR
Bergstr. 2, Nähe S-Bahnhof Oranienburger Straße , 10115 Berlin
www.z-bar.de
Der literarische Salon
auf facebook