Salonkultur - Der Literarische Salon - Berlin

Litrarische Salonkultur

Veranstaltungen 2018
Gelaufene Veranstaltung

Mittwoch, 17. Januar 2018 um 20.30 Uhr
in der Z-BAR

Lesung mit Gespräch

Die Verzauberung der Knochenmühle – Lesung mit Claudius Hagemeister und Katrin Heinau

Eine Veranstaltung des gemeinnützigen Vereins „Freunde und Förderer des Literarischen Salons e. V.“

Katrin Heinau liest unveröffentlichte Texte sowie aus ihrem zuletzt erschienenen Roman „Das glückliche Leben“, der mit satirischem Unterton ein Stück weiblichen Lebens im Berlin der Gegenwart nachzeichnet: Claudina ist eine bemühte Mutter, aber hadert mit der Arbeit, bei der sie die Schlafkrankheit ereilt. Sie gehört nicht mehr zu den Akteurinnen ihres Geburtsortes, ist keine Gewinnerin in der boomenden Hauptstadt. Am beruflichen Tiefpunkt gerät sie, der Liebe wegen, aufs brandenburgische Land in ein vermeintliches Paradies, wo unerwartet der Stellvertreterkampf zwischen Arm und Reich entbrennt und die Außenseiterin in eine bizarre Entführung verwickelt wird.

Auch die Helden in Claudius Hagemeisters kurzen Geschichten, die sich teils als Tagelöhner in prekären Beschäftigungsverhältnissen durchwurschteln, teils als Angestellte in minderreputierter Position tätig sind, hadern mit ihrer Arbeit. Günstigstenfalls finden sie Strategien, ihr, zumindest momentweise, zu entfliehen: "... Unfähig, Kurs zu halten, kurvte er das ungeschlachte, eigentlich behäbig wirkende Boot in sportlichen Schwüngen über das Wasser. Als er die Maschine nach einer Weile entnervt stoppte und die Fahrerkabine verließ, um an frischer Luft in Ruhe über Nautik nachzudenken, rutschte er auf dem nassen Deck aus, ging über Bord und sank zügig auf den Grund. Aus Unlust, sich erneut exaltierter Geschäftigkeit auszusetzen, blieb er in der trüben Kühle."

Die Texte von Katrin Heinau und Claudius Hagemeister gleiten mitunter ins Sur-, Hyper- und Irreale.
 Katrin Heinau
Bild: © Privat
Katrin Heinau, geboren 1965 in (West-)Berlin, studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft und Germanistik an der Freien Universität Berlin, arbeitete im Buchantiquariat und als Dozentin für Deutsch als Fremd- bzw. Zweitsprache, zuletzt in Integrationskursen mit Geflüchteten. Sie absolvierte eine Schauspielausbildung, spielt in Ensembles der freien Szene und arbeitet als Stückentwicklerin, Dramaturgin, Regisseurin und Spielleiterin. Katrin Heinau veröffentlicht seit den 1990er Jahren Prosa, Lyrik und Texte für Theater. Viele Beiträge erschienen in den Literaturzeitschriften Prolog. Heft für Zeichnung und Text sowie floppy myriapoda. Ihre letzte Buchveröffentlichung ist Das glückliche Leben. Eine moralische Erzählung (Marta Press, Hamburg 2015).
 Claudius Hagemeister
Bild: © Kerstin Jasinszczak
Claudius Hagemeister, geboren 1968, aufgewachsen in Berlin, hat Kurz- und Kürzestprosa auf Papier und CD sowie im Internet veröffentlicht, unter anderem das Buch „Tanne & Quadrat“. Daneben arbeitete er zunächst als Erzieher mit kriminellen Jugendlichen, später als Drehbuchautor für Computerspiele und Fernsehen sowie als Aushilfs-Programmassistent für Verkehrsfunk. Zurzeit hat er eine Halbtagsstelle in einem Jugendkulturzentrum und schreibt Geschichten über Arbeit und ihre Vermeidung.
Moderation: Britta Gansebohm
Freunde und Förderer des Literarischen Salons e.V.
in der Z-BAR
Bergstr. 2, Nähe S-Bahnhof Oranienburger Straße , 10115 Berlin
www.z-bar.de
Der literarische Salon
auf facebook